Ukraine statt Weißrussland

Februar 2021


Kronkorken für einen guten Zweck

Januar 2021


Müßiggang ist aller Laster Anfang!

Unter diesem Motto hat der erste Vorsitzende des Alfelder Tschernobyl Hilfe Vereins Karl Grzygorek einige Helferinnen und Helfer zusammen getrommelt, um den Lagerraum, der dem Verein vom Landkreis Hildesheim zur Verfügung gestellt wurde auf Vordermann zu bringen. In dem Raum hat der Gemeinnützige Verein Sachen gelagert, die von Bürgerinnen und Bürgern gespendet wurden. Diese sollten mit dem eigentlich für diesen Herbst geplanten Hilfstransport persönlich nach Weißrussland gebracht werden. Der Transport konnte, bedingt durch die Covid-19 Situation, dieses Jahr leider nicht stattfinden. Auch die politische Situation stimmt die Vereinsmitglieder und den Vorstand sehr nachdenklich.

Trotzdem haben sich Mitglieder des Tschernobyl Hilfe Vereins, unter Berücksichtig der Corona Auflagen, zusammengefunden um die gespendeten Sachen zu sortieren.


von Rechts: Frank Lorenz (2. Schriftführer), Rainer Andres, Mark Grzygorek (1. Schriftführer), Olaf Pfeifer (2. Vorsitzender), Ilona Grzygorek, Hannelore Unverdroß und Frank Schmidt

"Es wurden sehr viele Kartons gepackt und beschriftet. Kleider und Sachspenden können wir aktuell leider nicht mehr annehmen teilt der Vorstand mit, aber da für nächstes Jahr angedacht ist natürlich wieder einen Hilfstransport durchzuführen und wenn es die Situation zulässt im Sommer bis zu zehn Kindern aus Belarus, oder der Ukraine hier in Alfeld einen Erholungsaufenthalt zu ermöglichen, freuen wir uns natürlich über finanzielle Unterstützung jeglicher Art." teilt der Vorstand mit.


Kronkorken für die Vereinskasse

In Zeiten Corona ist nicht alles schlecht, man muss nur Ideen haben und neue Lösungen finden. Somit wurde die Aktion „Wir sammeln Kronkorken für den Verein“ in`s Leben gerufen. Vereinsmitglied Werner Grzygorek war der Ideengeber, da er schon seit 2 Jahren Kronkorken sammelt und dadurch über 700 Kilogramm zusammenbekommen hat.

Damit möchten wir unsere Vereinskasse auffüllen und leisten zeitgleich einen Beitrag für die Umwelt, denn die Plastikdichtungen verschmutzen die Umwelt gewaltig. Durch die Abgabe bei den Sammelstellen kann Müll von Verwertbarem getrennt und mit dem Erlös wieder etwas Gutes getan werden.

Da die radioaktive Strahlung auch nach über 30 Jahren noch vorhanden ist, möchten wir, wie in den vergangenen Jahren, auch im nächsten Jahr versuchen, 10 Kindern aus Weißrussland für 3-4 Wochen hier in Deutschland einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen.

Durch den Aufenthalt der Kinder hier bei uns in der Umgebung bleibt der Organismus für eineinhalb bis zwei Jahre länger „stabil“. Wir würden uns sehr freuen, wenn so viele wie möglich mit sammeln, denn für eine Tonne Weißblech bekommt der Verein 180 bis 250 €. Bitte helfen Sie mit, denn einfacher geht es nicht, Kronkorken sammeln, andere animieren und bei uns abgeben. Manchmal ist es recht einfach Gutes zu tun. In diesem Sinne danken wir allen, die uns bei dieser Aktion unterstützen und freuen uns auf unsere kleinen Gäste im nächsten Jahr.

Sammelstellen für Kronkorken:
Verein 0160 - 91013074
Karl Grzygorek, Am Rodenkamp 2, 31061 Alfeld, 05181/3150
Esma Andres, Göttinger Str. 10a, 31061 Alfeld, 0171 3089314
Hannelore Unverdroß, An der Wolfseiche 12, 31061 Alfeld, O. T. Hörsum, 05181/82115
Werner Grzygorek, Warnetalstr. 57, 31061 Alfeld, O. T. Langenholzen, 05181/7425

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, freuen wir uns natürlich auch über Geldspenden!

IBAN: DE 98 2595 0130 0034 9903 19